White Wolf eSports e.V.

Projekte

Unsere Projekte

Zur Erfüllung unseres satzungsgemäßen Zweck, haben wir Ziele formuliert, welche im groben unsere Arbeit und Einsatzbereiche formulieren. Das sind unsere Grundziele:

  1. Zugang einer breiten Masse zum professionellen eSport
  2. Aufbau und Verwaltung von eSport-Teams
  3. Förderung der wissenschaftlichen Entwicklung im eSport
  4. Veranstaltung von Offline-Events
  5. Bereitstellung einer Offline-Infrastruktur

Diese bilden das Fundament unserer Arbeit und geben uns eine Richtung, ein Leitfaden vor. Um unsere Ziele zu erreichen, haben wir Projekte ins Leben gerufen, die je jeweils bestimmte Aspekte abdecken. Hier erfährst du mehr über unsere Projekte und deren Abläufe.

“Localhost” ist ein von White Wolf eSports e.V. ins Leben gerufene Projekte, dabei unterstützen wir lokale Teams und bauen Infrastrukturen auf.

Steven Baeyer befasst sich in seiner aktuellen Arbeit – an der Alice Salomon Hochschule Berlin – mit dem Thema Gaming im Kontext der Gesundheit.

Über die Plattform “White Wolf Tournaments” veranstaltet White Wolf eSports e.V. monatlich Turniere und Cups, sowie kleinere Ligen in den verschiedensten Spielen.

LocalHost

In der heutigen Gesellschaft herrscht immer noch die weitläufige Meinung, eSport würde nur im Internet existieren. Doch genau wie klassische Sportarten, lebt auch der eSport vom “Reallife”. Regionale Strukturen, Räumlichkeiten, Trainingslager und nicht zuletzt körperliche Fitness, sind nicht nur für den Profi-eSport essentiell. Doch trotz der Wichtigkeit einer solchen Infrastruktur, fehlt es aufgrund geringer Förderung, an genau dem.

Das von uns ins Leben gerufene Projekt “LocalHost” nimmt dieses Problem in Angriff. Durch die Errichtung einer professionellen Infrastruktur, der Veranstaltung von Events und Turnieren und der Gründung eines eSport-Leistungszentrum in Augsburg, möchten wir eSport einer breiten Masse zugänglich und vor allem Greifbar machen.

Der erste Schritt bestand in der Gründung eines Orga-Teams bestehend aus ehrenamtlichen Mitarbeitern aus der Region Augsburg. Der nächste: Online ins Offline bringen…

eSport und Gesundheit

Möchte man eSport professionell Betreiben, so stößt man früher oder später über das Thema Gesundheit. Wie ist der Gesundheitszustand eines eSportler? Wie halte ich meinen Körper und Geist Fit? Und wie kann ich meine körperliche und geistige Leistung steigern?

Uns liegt die Gesundheit unsere eSportler und unserer Community sehr am Herzen. Steven Baeyer, wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Alice-Salomon-Hochschule Berlin, befasst sich in seiner aktuellen Arbeit “Gaming im Kontext der Gesundheit” mit dem aktuellen Gesundheitsstand eines durchschnittlichen Gamers und wie diese verbessert werden könnte. Wir unterstützten Herr Baeyer mit unserer Community und halfen ihm dabei wichtige Daten für seine Forschung zu sammeln. Diese und ähnliche wissenschaftliche Publikationen helfen uns als Organisation die Gesundheit unserer Sportler und Community zu verbessern.

WW Tournaments

Das kompetitive Kräftemessen zwischen Spielern und Teams bildet die Basis des eSports. Daher gehört zur Förderung des eSports ebenfalls die Schaffung einer Plattform, welche Spieler und Teams die Möglichkeit bietet unter einheitlichen Bedingungen, klaren Regeln und effizienter Infrastruktur bietet.